Ausbildung Informations- und kommunikationstechnischer Assistent

Die zweijährige Ausbildung zum Informations- und kommunikationstechnischen Assistenten (IKA) eignet sich für alle Informatik- und Technik-Interessierten. In unserer modernen Welt gibt es kaum einen Lebensbereich in dem die technische Datenverarbeitung noch keinen Einzug gehalten hat, ob in der Produktion, bei Dienstleistungen oder in der Forschung. Mit dem Abschluss als staatlich geprüfter Informations- und kommunikationstechnischer Assistent können Sie als qualifizierte Fachkraft in der Informatik tätig werden.

Die Ausbildung als IKA wird an unserem Schulstandort in Friedrichshafen durchgeführt.

Arbeitsbereiche für Informations- und Kommunikationstechnische Assistenten

Die fundierte praxisbezogene Ausbildung ermöglicht es Ihnen, nach dem erfolgreichen Abschluss als IKA direkt in das Berufsleben einzusteigen. Ihre typischen Tätigkeiten als ausgebildeter Informations- und kommunikationstechnischer Assistent sind die Administration, Installation, Konfiguration und Planung von IT-Systemen aller Art, die Gestaltung und Programmierung von Benutzeroberflächen für Anwenderprogramme und das Internet, die Programmierung von Schnittstellen zum Datenaustausch zwischen verschiedenen Hardware- und Softwareprodukten, der Verkauf und das Marketing von IT-Produkten aller Art oder die Durchführung von Service-Leistungen für IT-Produkte (Beratung vor Ort, Hotline, Reparaturen, Updates).
Zukünftige Arbeitgeber für Informations- und kommunikationstechnische Assistenten nach sind zum Beispiel Beratungsunternehmen für IT-Systeme, Unternehmen im Bereich e-commerce, Handelsunternehmen für Hard- und Software und Informatikabteilungen von Produktions- und Dienstleistungsunternehmen sowie öffentlichen Institutionen.

Ausbildung IKA mit Fachhochschulreife

Während Ihrer Ausbildung als Informations- und kommunikationstechnischer Assistent können Sie an unserer Schule in Friedrichshafen durch die Teilnahme am Zusatzunterricht in Deutsch, Englisch und Mathematik parallel die Fachhochschulreife erwerben. Diese berechtigt Sie, nach der IKA Ausbildung an einer Fachhochschule zu studieren (mögliche Studiengänge sind z. B. Informatik, Kommunikationsdesign, Medientechnik oder Wirtschaftsinformatik).

Für Schüler, die bereits eine Fachhochschulreife bzw. das Abitur erworben haben, besteht die Möglichkeit an der DIPLOMA Hochschule z. B. den Studiengang Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) parallel zur Ausbildung zu studieren.

Ausbildungsdauer

2 Jahre am Berufskolleg

Zertifizierung
  • staatlich anerkannter Berufsabschluss
  • die Fachhochschulreife am 2-jährigen Berufskolleg ist als schulischer Teil bundesweit anerkannt, in einigen Bundesländern (z.B. Hessen, Rheinland-Pfalz) uneingeschränkt als Zugang zu Hochschulen anerkannt
Zulassungsvoraussetzung

Realschulabschluss (Sek. I) oder gleichwertige Ausbildung.

Abschlüsse

Informations- und kommunikationstechnische/r Assistent/in; auf Wunsch Fachhochschulreife

Prüfungen und Abschlüsse

Informations- und kommunikationstechnische/r Assistent/in (staatliche Abschlussprüfung an der Schule); Fachhochschulreife auf Wunsch (staatliche Abschlussprüfung)

Einsatzmöglichkeiten
  • Betriebe des Groß- und Einzelhandels
  • Industriebetriebe
  • Verwaltungen
  • Verlage und Druckereien
  • Öffentlicher Dienst
  • Soft- und Hardwarefirmen
  • Internet-Dienste
  • IT-Dienstleistungsunternehmen und Call-Center
  • Multimedia- und Werbeagenturen
  • Ingenieurbüros und Forschungseinrichtungen
Anmeldung
Für den Antrag auf Aufnahme ist der ausgefüllte Aufnahmeantrag einzureichen. Diesem sind beizufügen:
  • Unterschriebener tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • Beglaubigte Abschrift des Personalausweises oder des Reisepasses
  • Zwei Passbilder (mit Namen versehen)
StudiengangBachelor of Science Wirtschaftsinformatik
StandorteFriedrichshafen
Ausbildung Informations- und kommunikationstechnischer Assistent

Sie haben weitere Fragen
an uns?

Diese Ausbildung wird an folgenden Standorten angeboten:

Zertifizierungen